Leistungsnachweiß in Raesfeld

  • Drucken

Heute fand der Leistungsnachweis der Jugendfeuerwehren des Kreises Borken statt. Bei diesem Leistungsnachweiß müssen sechs Stationen von den Jugendlichen bewältigt werden. Die Jugendfeuerwehr Südlohn hat mit zwei Gruppen teilgenommen.

Um 09:30 Uhr wurde der Leistungsnachweiß vom Kreisjugendfeuerwehrwart Ralf Gottlob eröffnet. Auch der Kreisbrandmeister und der Raesfelder Bürgermeister begrüßten die anwesenden Jugendlichen und ihre Betreuer.

Die Jugendfeuerwehr Südlohn begann den Leistungsnachweiß mit einer Aufgabe zu Knoten und Stichen.

Aus einer Auswahl von fünf Knoten mussten drei Knoten und der Rettungsknoten gezeigt werden. Im Anschluss beantworteten die Jugendlichen  verschiedene Fragen zu feuerwehrtechnischen Themen und Allgemeinwissen.

Als nächstes folgte das Pokalspiel des Landrates. Hierbei musste Wasser aus einem Eimer mit einem Schwamm, einer Spritze, oder einer Dose über einen Strohballen in einen Messbecher gefüllt werden.

Die folgende Aufgabe bestand darin, einen Löschangriff durchzuführen. Hierbei musste die Jugendfeuerwehr nach Feuerwehrdienstvorschrift ein Löschangriff mit drei C-Rohren vorgenommen werden.

Nach dem Mittag stand der Staffellauf auf dem Plan. Die Aufgabe der Gruppe war es, einen Staffel auf einer Aschebahn durch verschiedene Hindernisse zu führen.

Zum Schluss galt es die Schnelligkeitsübung durchzuführen. Hierbei rollten die Jugendlichen acht doppelt gerollte C-Schläuche in möglichst kurzer Zeit aus und kuppelten diese aneinander.

Um 15 Uhr beendete Kreisjugendfeuerwehrwart Ralf Gottlob die Veranstaltung

Die fast zwei monatige Vorbereitungszeit der Jugendfeuerwehr hat sich ausbezahlt gemacht. Beide Gruppen haben in den sechs Disziplinen gute Leistungen gezeigt.